Bild: Mitgliederversammlung SPD-Roetgen am 16.03.2012 / www.stefankaemmerling.de

Bild: Mitgliederversammlung SPD-Roetgen am 16.03.2012 / www.stefankaemmerling.de

Die vorzeitige Landtagswahl war am Freitag, zwei Tage nach der Auflösung des Parlaments in Düsseldorf, auch in Roetgen Thema. Die SPD Roetgen hatte ebenfalls zur Mitgliederversammlung eingeladen. Stefan Kämmerling führte auch hier die Umstände aus, die zur Landtagsauflösung führten und stimmte seine Parteifreunde auf den anstehenden Landtagswahlkampf ein. Er führte aus: “Am 13. Mai geht es auch wieder um unsere Kinder und deren Betreuung. Das Thema U3-Betreuung in NRW trägt klar die Handschrift der SPD. Und: Die SPD steht weiterhin für mindestens ein beitragsfreies Kindergartenjahr, die CDU will es wieder abschaffen. Erst gestern hat Herr Röttgen die Beitragsfreiheit als unfinanzierbares Wahlkampfgeschenk bezeichnet. Das ist eines von mehreren klaren Unterscheidungskriterien für Wählerinnen und Wähler. Wir werden die kommenden 58 Tage nutzen, alle Unterschiede zwischen SPD und CDU sauber herauszuarbeiten.”