Der SPD-Landtagsabgeordnete Stefan Kämmerling (li.) empfing im Landtagsgebäude eine Gruppe Eifeler Sozialdemokraten.

Der SPD-Landtagsabgeordnete Stefan Kämmerling (li.) empfing im Landtagsgebäude eine Gruppe Eifeler Sozialdemokraten.

Eifeler Sozialdemokraten besuchen Abgeordneten

Einen Tagesausflug nach Düsseldorf unternahmen jetzt SPD-Mitglieder der Ortsvereine Monschau, Roetgen und Simmerath. Die Monschauer SPD hatte diesen Ausflug organisiert. Ziel war nicht der Karneval, sondern der Landtag NRW. Nach einer deftigen Gulaschsuppe in der Kantine des Landtages folgte eine interessante Einführung durch einen Mitarbeiter der Verwaltung über die Arbeit der Gremien des Landtages sowie der Abgeordneten.

Im Anschluss besichtigte die Besuchergruppe einen Teil des Gebäudes und vor allem den Plenarsaal. Die Erläuterungen zur Sitzordnung im Plenarsaal und Historie waren spannend und man konnte noch manch Neues erfahren. Anschließend stand der heimische Abgeordnete Stefan Kämmerling im SPD-Fraktionsraum Rede und Antwort.

Davon machten die Genossen und Genossinnen aus dem Südkreis der Städteregion regen Gebrauch und sprachen vor allem kommunalpolitische Fragen an, die vor Ort anstehen. Dazu gehörten natürlich die B 258, die Windkraft und erneuerbare Energien sowie die Situation über die regionale DSL-Versorgung und die geplanten Schließung diverser Notfallpraxen. Aber auch Fragen zur Situation um die Kunstschätze der ehemaligen WestLB oder zu Kibiz wurden diskutiert. Stefan Kämmerling gab aktuelle Sachstandsberichte und informierte ausführlich.

Die folgende Freizeit von etwa zweieinhalb Stunden wurde bei trockenem Wetter zum Spaziergang am Rhein und zu einem Abstecher in die Düsseldorfer Altstadt genutzt.

(Quelle: Eifeler Zeitung / Eifeler Nachrichten vom 11.02.2015)