Der Vorstand der AG 60plus mit Gästen: Hanny Wendel, Anita Schonder, Jakob Bündgen, Renate Bündgen, Stefan Kämmerling, Karin Heuser und Angelika Köhler (v.l.). Foto: Michael Cremer

Der Vorstand der AG 60plus mit Gästen: Hanny Wendel, Anita Schonder, Jakob Bündgen, Renate Bündgen, Stefan Kämmerling, Karin Heuser und Angelika Köhler (v.l.). Foto: Michael Cremer

Wahlmarathon bei der Arbeitsgemeinschaft „60 plus“ der SPD. Jakob Bündgen bleibt weiterhin Vorsitzender.

Eschweiler. Jakob Bündgen steht auch in den kommenden zwei Jahren der Arbeitsgemeinschaft „60 plus“ im SPD-Stadtverband vor. Alle Mitglieder, die am Donnerstagabend zur Jahreshauptversammlung gekommen waren, gaben dem engagierten Sozialdemokraten ihre Stimme. Neu im Vorstand ist Angelika Köhler.

Es war ein regelrechter Wahlmarathon, den die 29 erschienenen Genossinnen und Genossen im „Mexi´s Party-Eck“ absolvierten. Zur Versammlung gekommen waren auch die Unterbezirksvorsitzende der AG, Hanny Wendel aus Alsdorf, und der SPD-Stadtverbandsvorsitzende Stefan Kämmerling. Der Landtagskandidat schwor die erfahrenen Genossen noch einmal auf die heiße Schlussphase des Wahlkampfes ein und warb um Unterstützung bei den Infoständen: „Geht mit mir auf die Straße!“

Der 34-Jährige umriss in kurzen Sätzen das Wahlprogramm, kündigte bei einem Wechsel in Düsseldorf unter anderem eine Reform der Gemeindefinanzierung an und sprach sich gegen die Kopfpauschale im Gesundheitswesen aus. Vor allem aber hatte er ein dickes Lob für seine erfahrenen Parteikollegen aus seiner Heimatstadt parat: „Wir im Stadtverband sind absolut stolz auf euch und euren Einsatz.“

Im Anschluss blickte Schriftführerin Renate Bündgen im Vorstandsbericht auf die vergangenen beiden Jahre zurück. Sie erwähnte unter anderem die Diskussions- und Informationsveranstaltungen der AG zu Themen wie „Seniorenpolitik in Eschweiler“ oder „Die so genannte Rentenreform und ihre Folgen“, erinnerte an die Besichtigung der Donnerberg-Kaserne, des Karnevalsmuseums und des ESW-Röhrenwerks und verwies auf das Engagement der AG während der drei Wahlkämpfe im Jahr 2009.

Der neue geschäftsführende Vorstand der AG „60 plus“, die rund 370 Mitglieder zählt, setzt sich aus Jakob Bünden (Vorsitzender), den beiden Stellvertreterinnen Anita Schonder und Angelika Köhler sowie der Schriftführerin Renate Bündgen und deren Stellvertreterin Karin Heuser zusammen.

Beisitzer sind: Johann Andres, Resi Charras, Carlos da Mota, Manfred Dickmeis, Herbert Dohmen, Günter Haupts, Josef Martinett, Willi Münstermann, Fritz Piehler, Siegward Pien, Neithard Schmidt und Inge Wohlfarth. Bis auf Andres, Piehler, Pien, Köhler und Renate Bündgen vertreten die oben genannten Vorstandsmitglieder die AG auch im Unterbezirk. Zu Delegierten für die Stadtwahlkonferenz der SPD am 21. April bestimmte die Versammlung mehrheitlich Günter Haupts und Karin Heuser.

Zum Schluss des Abends bedankte sich Jakob Bündgen bei Stefan Kämmerling für die Versammlungsleitung sowie bei Stadtverbands-Geschäftsführerin Marion Haustein, die die AG beim Wahlmarathon am Computer organisatorisch unterstützt hatte. Ebenso wie die Vorstandsdamen erhielt sie eine rote Rose. (mic)

(Quelle: Eschweiler Nachrichten / Eschweiler Zeitung von 10.04.2010 – Bericht von Michael Cremer)

Bericht als PDF