Sanierung der B258 Ortsdurchfahrt Konzen: “Kurzfristige Symptombehebung reicht nicht aus.”

Stefan Kämmerling MdL: "Kurzfristige Symptombehebung reicht nicht aus.", Bild: benjaminnolte - Fotolia.com

Stefan Kämmerling MdL: “Kurzfristige Symptombehebung reicht nicht aus.”

Zum Sanierungsbedarf der B258 Ortsdurchfahrt Konzen teilt der SPD-Landtagsabgeordnete Stefan Kämmerling mit:

“Auch wegen der Frequentierung und der Bedeutung der Ortsdurchfahrt für die Aufnahme überregionaler Verkehre, wollte ich für die B258 Ortsdurchfahrt Konzen eine solche Lösung positiv beeinflussen, die über die kurzfristige Behebung von Symptomen mittels Kaltasphalt hinausgeht.

Die Finanzierung der Erhaltung und Ertüchtigung von Bundesstraßen, so auch der B258 Ortsdurchfahrt Konzen, erfolgt durch den Bund. Ein Zusammenhang mit etwaigen Prioritätenlisten im Rahmen des Haushaltes des Landes Nordrhein-Westfalen besteht faktisch nicht. Lediglich die Einschätzung der Schadenslage führt zu einer Priorisierung. Sanierungsentscheidungen auf Basis der Einschätzung der Schadenslage einer Bundesstraße und der Landeshaushalt, korrespondieren nicht miteinander.

(mehr …)

2017-03-30T14:07:47+02:00Dienstag, 19. Februar 2013|

Schnelles Internet für Kalterherberg und Höfen

DSL-Breitbandförderantrag genehmigt

DSL-Breitbandförderantrag genehmigt

Seit mehr als zwei Jahren laufen schon die Bemühungen, alle Stadtteile Monschaus über Glasfaseranbindungen zukunftssicher mit Breitband zu versorgen. Nun liegen der Verwaltung die lang ersehnten Bewilligungsbescheide für die bisher unterversorgten Dörfer Kalterherberg und Höfen vor. Da als Förderkriterium eine Unterversorgung nur dann angenommen wird, wenn durch den Netzanbieter ein flächiges Angebot von unter 2 Mbit/s vorgehalten wird, fielen einige Ortslagen vorab schon durch das Raster. Nach dem Breitbandatlas der Bundesregierung sind Monschau, Mützenich, Imgenbroich, Konzen, Teile von Höfen (ohne Alzen) und Rohren demnach mit mehr als zwei Mbit/s versorgt. “Der besondere Dank gilt dem Landtagsabgeordneten Stefan Kämmerling”, so Bürgermeisterin Margareta Ritter. Ihm sei es zu verdanken, dass es kurz vor Toresschluss noch gelungen ist, die Fördermittel zu akquirieren. Mit dem Breitbandausbau soll im kommenden Jahr begonnen werden, die Dauer der Arbeiten werden durch den Versorger mit bis zu einem Jahr angegeben.

(Quelle: Eifeler Zeitung vom 20.12.2012)

(mehr …)

2017-03-30T14:07:47+02:00Donnerstag, 20. Dezember 2012|

Erhöhung der Abwassergebührenhilfe für die Kommunen in der Nordeifel

Erhöhung der Abwassergebührenhilfe für die Kommunen in der Nordeifel

Erhöhung der Abwassergebührenhilfe für die Kommunen in der Nordeifel

Zum gestern im Landtag von Nordrhein-Westfalen verabschiedeten Haushalt für das Jahr 2012 und dem Beschluss über die Abwassergebührenhilfe 2012 teilt der SPD-Landtagsabgeordnete Stefan Kämmerling mit:

„Mit dem Haushalt 2012 wurde gestern Nachmittag im Landtag NRW auch über die Abwassergebührenhilfe für das Jahr 2012 beschlossen.

Danach erhält die Stadt Monschau für das Jahr 2012 eine Zuweisung in Höhe von 194.499,- Euro (2011: 148.523,- Euro). Auch die Gemeinden Roetgen und Simmerath sind bei der Abwassergebührenhilfe berücksichtigt. Die Gemeinde Roetgen erhält Mittel in Höhe von 107.428,- Euro (2011: 99.798,- Euro) und die Gemeinde Simmerath eine Zuweisung in Höhe von 237.960,- Euro (2011: 225.958,- Euro).“

(mehr …)

2017-03-30T14:07:48+02:00Donnerstag, 29. November 2012|

SPD: Kämmerling fordert Verschärfung des Nichtrauchergesetzes

Stefan Kämmerling MdL mit den Jubilaren  Rudolf Weishaupt (25 Jahre), Erwin Jansen (40 Jahre) und der Vorsitzenden Brigitte Olschewski

Stefan Kämmerling MdL mit den Jubilaren Rudolf Weishaupt (25 Jahre), Erwin Jansen (40 Jahre) und der Vorsitzenden Brigitte Olschewski

Konzen. Zu einer Mitgliederversammlung hatte der SPD-Ortsverein Monschau in das Hotel Jägersruh in Konzen eingeladen. Die Vorsitzende Brigitte Olschewski konnte dazu neben den Genossinnen und Genossen aus den eigenen Reihen auch den Landtagsabgeordneten Stefan Kämmerling sowie den Vorsitzenden des Roetgener Ortsvereins, Helmut Mulorz, begrüßen.

Stefan Kämmerling, der seit den Landtagswahlen im Mai die Region in Düsseldorf vertritt, berichtete über seine ersten hundert Tage im Landtag. Der Monschauer Fraktionsvorsitzende Gregor Mathar stellte den «Masterplan 2020» vor, den die SPD unter dem Motto «Zukunft gestalten» erstellt hat. Außerdem standen die Ehrung von Jubilaren sowie die Wahl von Delegierten auf der Tagesordnung.

Stefan Kämmerling begann seine Ausführungen mit einem Rückblick auf den 13. Mai und ließ noch einmal die Zahlen, die der SPD Anlass zum Feiern gegeben hatten, genüsslich Revue passieren. Dass die Sozialdemokraten in Monschau sowohl bei den Erst- als auch bei den Zweitstimmen satte Gewinne einfahren konnten, sei nicht nur dem Landestrend, sondern vor allem der ausgezeichneten Arbeit vor Ort zu verdanken, hob der stellvertretende Vorsitzende des SPD-Unterbezirks Kreis Aachen hervor.

(mehr …)

2017-03-30T14:07:50+02:00Samstag, 25. August 2012|

Ein Bürgerhaushalt als des Rätsels Lösung

MonschauDie SPD-Opposition im Monschauer Stadtrat setzt bis 2020 auf einen Masterplan, der mit den Einwohnern erstellt werden soll

Monschau. Einen Masterplan für Monschau will die SPD-Ratsfraktion für die kommenden Jahre bis zum Jahr 2020 aufstellen und darin festlegen, wie viel Infrastruktur der Stadt gut tut und wo man darauf verzichten kann. Die Sozialdemokraten werden das allerdings nicht im abgedunkelten Hinterzimmer ausknobeln. Sie werden ein Internetportal einrichten und die Monschauer Bürger fragen, wo der Schuh drückt, wo sie Verbesserungsmöglichkeiten und Einsparpotenziale sehen, denn bis zum Jahr 2020 muss die Stadt Monschau ihren derzeit schwer defizitären Haushalt ausgeglichen haben.

Für SPD-Fraktionschef Gregor Mathar ist diese Initiative die Basis, Partei und Fraktion für die Jahre bis 2020 inhaltlich gut aufzustellen. Das sei bereits in der Vergangenheit der Fall gewesen, betont Mathar. Vor Jahren bereits habe die SPD sich für ein Gewerbegebiet Imgenbroich Nordwest stark gemacht, das jetzt umgesetzt werde. Seit Jahren bereits existiere ein Verkehrskonzept seiner Partei. Wie gut es sei, beweise der geplante Busbahnhof. Gregor Mathar: „Beim Thema Umgehungsstraße ist die Ratsmehrheit noch nicht soweit.“

Bereits vor zehn Jahren habe die SPD außerdem darauf hingewiesen, dass es unumgänglich sein werde, Steuern und kommunale Abgaben zu erhöhen. Aktuell sei man nicht glücklich mit der vom Rat beschlossenen Regelung. Die SPD, so ihr Fraktionsvorsitzender, hätte die Kommunalsteuern deutlicher erhöht, die Lasten aber auf alle Schultern verteilt.

(mehr …)

2017-03-30T14:07:50+02:00Freitag, 13. Juli 2012|

Nahversorgung im ländlichen Raum

Vortrag in Monschau: "Nahversorgung im ländlichen Raum."

Vortrag in Monschau: “Nahversorgung im ländlichen Raum.”

Monschau. Das Thema Nahversorgung im ländlichen Raum stand Donnerstagabend auf der Tagesordnung im Haus Flora von Stefan Kämmerling, Landtagskandidat der SPD für Monschau, Roetgen, Simmerath, Stolberg und Eschweiler. Dem Thema haben sich auch die Genossinnen und Genossen in Monschau verschrieben. André Brümmer, Landesvorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Selbstständige in der SPD, brachte das Thema zur Einstimmung den Gästen in einer guten Präsentation näher. Der ländliche Raum, Lebens- und Arbeitsraum der hiesigen Bevölkerung, wird zunehmend mit den Problemen des demografischen Wandel, der Abwanderung junger Familien, der Verkehrsanbindung, der schlechten Datenleitungen und der Handelskonzentration sowie des Verdrängungswettbewerbs belastet. Stefan Kämmerling stellte die Entwicklung von Strategien als eine zukünftige Aufgabe heraus, damit der ländliche Raum erhalten und lebens- und liebenswert weiterentwickelt werden könne. Verschiedene Problembereiche wurden in der anschließenden Diskussion auch genannt, die heute schon in der dörflichen Struktur erkennbar sind. Die Versorgung mit Gütern des täglichen Bedarfs und die Nähe der öffentlichen und privaten Dienstleistungen sind zukünftig von entscheidender Bedeutung für die integrierte Entwicklung des ländlichen Raumes. Fördermöglichkeiten der Landesregierung wurden dazu anschließend von Stefan Kämmerling erläutert. (mehr …)

2017-03-30T14:07:51+02:00Sonntag, 29. April 2012|

Narzissenwanderung der SPD-Monschau mit Stefan Kämmerling

Narzissenwanderung 2012 der SPD-Monschau mit SPD-Landtagskandidat Stefan Kämmerling

Narzissenwanderung 2012 der SPD-Monschau mit SPD-Landtagskandidat Stefan Kämmerling

Die diesjährige Narzissenwanderung der SPD-Monschau am Sonntagnachmittag mit vielen Naturfreunden, unter fachkundiger Leitung von Gerhard Ahnert, der über Flora, Fauna und auch historische Begebenheiten berichtete, war ein Naturspektakel der besonderen Art. Die kleine Wanderung führte die Teilnehmer von Gut Heistert in das schöne Perlbachtal. Die in Blüte stehenden Wildnarzissen erfreuten auch den an der Wanderung teilnehmenden SPD-Landtagskandidaten Stefan Kämmerling. Der Ausklang nach der Wanderung fand in der Kalterherberger Altenstube statt.

2017-03-30T14:07:51+02:00Montag, 23. April 2012|

SPD lädt zum Naturschauspiel

Foto: Fototyp - Fotolia.com

Foto: Fototyp – Fotolia.com

Kalterherberg. Die SPD Monschau lädt alle Natur- und Wanderfreunde ein, das Naturschauspiel der Wildnarzissenblüte zu erleben.

Gerhard Ahnert wird fachkundig diese Schönheit der Natur erläutern. Landtagskandidat Stefan Kämmerling wird an der zweistündigen Wanderung ebenfalls teilnehmen. Treffpunkt ist am Sonntag, 22. April, ist um 14 Uhr der Schulhof der Grundschule Kalterherberg. Gegen 16.30 Uhr wird in die Altenstube zu einem Imbiss eingekehrt. Hier klingt der Tag in gemütlicher Runde aus. (mehr …)

2017-03-30T14:07:51+02:00Samstag, 14. April 2012|

SPD schwenkt auf Wahlkampf um

Monschauer Sozialdemokraten schauen optimistisch nach Düsseldorf

Konzen. „Als ich zur heutigen Mitgliederversammlung einlud, hätte ich nicht gedacht, dass sich die Ereignisse so überschlagen würden“, eröffnete Brigitte Olschewski, Ortsvereinsvorsitzende der SPD Monschau, die Mitgliederversammlung am Freitagabend in der Konzener Gaststätte „Jägersruh“.

Die Neuwahlen des NRW-Landtags sind in den Medien Thema Nummer eins und es scheint so, als würden diese sogar die Wahl des neuen Bundespräsidenten „zur Nebensache“ werden lassen, betonte Brigitte Olschewski die enorme Bedeutung dieser Wahlen.

SPD-Landtagskandidat Stefan Kämmerling war gekommen, um seine Parteifreunde auf den bevorstehenden Wahlkampf einzustimmen und lud alle ein, sich selbst aktiv zu beteiligen. „Hier in Monschau gilt es, 541 Stimmen aufzuholen“, diese fehlten der SPD nämlich bei der letzten Landtagswahl vor zwei Jahren.

Mit „Herzblut“ und „viel Fleiß“ will die Monschauer SPD dieses Ziel in Angriff nehmen und Stefan Kämmerling so in den NRW-Landtag nach Düsseldorf entsenden. (mehr …)

2012-08-01T12:40:52+02:00Dienstag, 20. März 2012|

Zwei Tage nach der Auflösung des Landtags: Stefan Kämmerling eröffnet in Konzen den Landtagswahlkampf

Bild: Mitgliederversammlung SPD-Monschau am 16.03.2012 / www.stefankaemmerling.de

Bild: Mitgliederversammlung SPD-Monschau am 16.03.2012 / www.stefankaemmerling.de

Zwei Tage nach Auflösung des NRW-Landtags hat Stefan Kämmerling, designierter Landtagskandidat der SPD im Südkreis der Städteregion, in Konzen den Landtagswahlkampf eröffnet. Auf Einladung der Monschauer SPD referierte er auf einer Mitgliederversammlung über die Umstände der Parlamentsauflösung und die Erfolge der rot-grünen Landesregierung. Stefan Kämmerling: “Bildung darf nicht vom Geldbeutel der Eltern abhängen. Wer weiterhin möchte, dass es in NRW keine Studiengebühren gibt, der muss am 13. Mai SPD wählen. Das Kreuz bei der CDU führt automatisch wieder zu Studiengebühren, die Rot-Grün gerade erst abgeschafft hat.” (mehr …)

2017-03-30T14:07:52+02:00Freitag, 16. März 2012|
Nach oben