„TatKraft“ in Aachen: „Hammer-Show“ beim „Herrn der Laster“

Willkommen bei „TatKraft“ in Aachen! Einer Show, die nur Gewinner kennt: den Gastgeber etwa, Wolfgang „Tim“ Hammer, über die Grenzen der Kaiserstadt hinaus bekannter Speditionsunternehmer, an diesem Abend auch gerne „Herr der Laster“ genannt. Oder die Hauptakteurin des Tages, Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD), die mit ihrer Initiative einen Gegenentwurf zu drögen Unternehmensbesuchen bieten will. Nicht zuletzt Oberbürgermeister Marcel Philipp (CDU): Er soll als Anheizer für die Show ein Grußwort vortragen, präsentiert der Ministerpräsidentin allerdings auf recht gewitzte Art eine kleine Wunschliste für Aachener Sorgenkinder – von Bombardier bis hin zum Tivoli. Jeder darf an diesem Abend ein bisschen Werbung in eigener Sache machen. Gäbe es „TatKraft“ nicht, man müsste es glatt erfinden.

(mehr …)

2014-04-08T13:45:14+02:00Donnerstag, 21. Februar 2013|

Norbert Römer: 100 gute Tage für NRW

Vorsitzender der SPD-Landtagsfraktion NRW Norbert Römer; Bild: SPD-Fraktion NRW

Vorsitzender der SPD-Landtagsfraktion NRW Norbert Römer; Bild: SPD-Fraktion NRW

Zu hundert Tagen rot-grüner Koalition erklärt der Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, Norbert Römer:

„Die Bürgerinnen und Bürger haben der rot-grünen Koalition mit Hannelore Kraft als Ministerpräsidentin im Mai erneut mit einem überzeugenden Wahlergebnis das Vertrauen ausgesprochen. Der Grund dafür war die Erfahrung, dass SPD und Bündnis 90/Die Grünen halten, was sie versprechen.

Diesen Weg setzen wir seit 100 Tagen fort, Schritt für Schritt, vor allem im Interesse unserer Kinder, Jugendlichen und Familien, im Interesse unserer Kommunen. Unsere Politik setzt zudem auf ökologische Modernisierung von Industrie und Wirtschaft angesichts der Herausforderungen von Klimaschutz und Energiewende. Damit stärken wir insbesondere die Wettbewerbsfähigkeit unserer mittelständischen Unternehmen und sorgen für gute Perspektiven im Handwerk.

(mehr …)

2017-03-30T14:07:50+02:00Mittwoch, 26. September 2012|

Regierungserklärung von Hannelore Kraft am 12.09.2012

Hannelore Kraft, Foto: NRWSPD

Hannelore Kraft, Foto: NRWSPD

Die gestern im Landtag gehaltene Regierungserklärung von Ministerpräsidentin Hannelore Kraft können Sie hier als PDF-Dokument herunterladen.

Eine Übersicht der Medienberichtertattung dazu finden Sie hier.

(mehr …)

2017-03-30T14:07:50+02:00Donnerstag, 13. September 2012|

Hannelore Kraft zur Ministerpräsidentin gewählt

Kraft und NRW-Landtagpräsidentin Carina Gödecke nach der Vereidigung der Ministerpräsidentin (Bild: NRWSPD)

Kraft und NRW-Landtagpräsidentin Carina Gödecke nach der Vereidigung der Ministerpräsidentin (Bild: NRWSPD)

NRW Ministerpräsidentin Hannelore Kraft ist heute im Landtag mit großer Mehrheit wiedergewählt worden. Von den 234 anwesenden Abgeordneten haben 137 mit Ja gestimmt. Mit Nein stimmten 94 Parlamentarier, es gab 3 Enthaltungen.

Direkt nach der Wahl hat Hannelore Kraft eine kurze Dankesrede gehalten:

“Vielen Dank für dieses fantastische Ergebnis. Ich werde versuchen, dieses Vertrauen, das in mich gesteckt worden ist, zu rechtfertigen. Ich verspreche, dass wir bei dem bleiben, was wir in den letzten knapp zwei Jahren hier in diesem Landtag vorangebracht haben: Ein starkes Parlament und einen offenen Dialog – auch über die einzelnen Partei- und Fraktionsgrenzen hinweg.

(mehr …)

2017-03-30T14:07:50+02:00Mittwoch, 20. Juni 2012|

Kraft: Masterplan muss her!

 

Stefan Kämmerling und Hannelore Kraft am 27.04.2012 zu Besuch bei der Eschweiler Röhrenwerke GmbH (ESW)

Stefan Kämmerling und Hannelore Kraft am 27.04.2012 zu Besuch bei der Eschweiler Röhrenwerke GmbH (ESW)

NRW-Ministerpräsidentin zu Gast im Eschweiler Röhrenwerk.

Eschweiler. Kurz musste Ministerpräsidentin Hannelore Kraft die Besprechung im Konferenzzimmer unterbrechen und telefonieren. „Entschuldigung, ich muss hier mal kurz dran, das ist wichtig. Ich muss zwischendurch ja auch noch regieren“, so die lächelnde Hannelore Kraft. Nach dem Gespräch mit der Geschäftsführung und dem Betriebsratsvorsitzenden der ESW-Röhrenwerke GmbH machten sich Kraft und SPD-Landtagskandidat Stefan Kämmerling gemeinsam mit Vertretern von ESW auf zur Führung durch die Produktionshallen. Kraft: „So Stefan, auf geht’s, jetzt gucken wir uns an was hier hergestellt wird.“ Nahtlose Stahlrohre für den industriellen Einsatz in aller Welt sind die Spezialität des Unternehmens ESW. Und die Produktion eines solchen hochwertigen Rohres begleiteten die Politiker vom Ausgangsmaterial bis zum fertigen Produkt. „Für ein Unternehmen wie das unsere ist auch der direkte Kontakt zur Landespolitik wichtig“, so ESW-Geschäftsführer Herbert Lenzen. „Auch darum sind wir heute hier“, so die Antwort von Landtagskandidat Stefan Kämmerling. Dass Kraft absolut im Thema war, ließ sie gleich zu Beginn erkennen und berichtete, dass sie im Umkreis ihres Wohnortes Mühlheim regelmäßig stahlverarbeitende Betriebe besucht.

Die Führung wurde übrigens von Kraft selber immer wieder unterbrochen. Es gab praktisch keinen Produktionsmitarbeiter bei dem die SPD-Spitzenkandidatin nicht Halt gemacht hätte. „Hallo, ich bin Hannelore Kraft. Ich wollte mir mal angucken was Sie hier genau machen“, so Kraft, die zwischendurch einfach mal die Treppe hoch zu einem Bedienpult steigt und das kurze Gespräch mit Mitarbeitern sucht. Diese Situationen wiederholten sich mehrfach. Kämmerling und Kraft halten immer wieder an und suchen aktiv das Gespräch mit den Mitarbeitern der Produktion. (mehr …)

2017-03-30T14:07:51+02:00Sonntag, 29. April 2012|

Hannelore Kraft und Veith Lemmen: Wir sind bestürzt und fassungslos

Quelle: Rote_Nelke_Fotolia_12856529_XS_©-Pookeyman-Fotolia.com

Quelle: Rote_Nelke_Fotolia_12856529_XS_©-Pookeyman-Fotolia.com

Zum Attentat in Oslo und der Tragödie auf der Insel Utøya erklären die Landesvorsitzende der NRWSPD, Hannelore Kraft, und der Landesvorsitzende der NRW Jusos, Veith Lemmen:

Wir sind bestürzt und fassungslos über die schrecklichen Ereignisse in Oslo und auf der norwegischen Insel Utøya. Viele Unschuldige haben ihr Leben verloren. Die meisten von ihnen waren junge Menschen, Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten, die gemeinsam in einem Jugendcamp einen unbeschwerten Sommer genießen wollten.

(mehr …)

2017-03-30T14:07:52+02:00Samstag, 23. Juli 2011|

Spitzenkandidatin füs Herz

Hannelore Kraft zusammen mit Stefan Kämmerling und Eva-Maria Voigt-Küppers

Hannelore Kraft zusammen mit Stefan Kämmerling und Eva-Maria Voigt-Küppers

Wir zitieren die Stolberger Nachrichten / Stolberger Zeitung vom 05.05.2010 – Bericht von Marco Rose

Bei ihrem Wahlkampfauftritt in Aachen präsentiert sich SPD-Frau Hannelore Kraft staatstragend und ganz in der Tradition Johannes Raus. Für bissige Attacken sorgt dafür Peer Steinbrück.

Von Marco Rose

Aachen. Der 9. Mai könnte ein Tag der Abrechnung werden, ein Tag der Genugtuung für eine gebeutelte Partei. Nichts sehnlicher wünschen sich die Sozialdemokraten zwischen Rhein und Ruhr als eine „Korrektur durch den Wähler“.

Das sagen sie immer wieder an diesem kalten Tag in Aachen: Hannelore Kraft, Peer Steinbrück, Martin Schulz und die Aachener Landtagskandidaten. Nebeneinander stehen die Genossen am Mittwoch bei der zentralen Wahlkampfveranstaltung in der Grenzregion auf der Bühne. Denn Kraft will gar keine große „One-Woman-Show“ abliefern. Gemeinsam haben die SPD-Politiker zuletzt zwei herbe Niederlagen verarbeiten müssen: das katastrophale Abschneiden bei der Bundestagswahl 2009 und den schmerzhaften Machtverlust in Düsseldorf vor fünf Jahren.

(mehr …)

2017-03-30T14:07:53+02:00Donnerstag, 6. Mai 2010|

Hannelore Kraft in Aachen

Plakat

Plakat

Die SPD-Spitzenkandidatin zur Landtagswahl Hannelore Kraft kommt am Mittwoch, 5. Mai, zu einer großen Wahlkampfkundgebung auf den Katschhof nach Aachen.

Unterstützt wird sie von Peer Steinbrück, Martin Schulz, Axel Schäfer Ulla Schmidt und Angelica Schwall-Düren.

Die musikalische Unterhaltung übernimmt die Gruppe Sugar-Cream.

Plakat als PDF herunterladen

(mehr …)

2017-03-30T14:07:53+02:00Samstag, 1. Mai 2010|
Nach oben