Klaus und Ursula Espeter zusammen mit Stefan Kämmerling MdL

Klaus und Ursula Espeter zusammen mit Stefan Kämmerling MdL

In dieser Woche waren die Eheleute Espeter aus der Kupferstadt Stolberg als Vertreter des beeindruckenden Projektes TABALiNGO e. V. bei mir im Landtag zu Gast.

Meine Fraktion hat die ehrenamtliche Arbeit im Sport im Blick. Darum waren jetzt aus ganz NRW Ehrenamtlerinnen und Ehrenamtler in den Landtag nach Düsseldorf eingeladen. Einen Impulsbeitrag zu der Veranstaltung trug unsere Ministerin für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Spoirt in NRW, Ute Schäfer bei. An diesem Abend, der den Auftakt zu einer Reihe von Veranstaltungen zur Vernetzung der ehrenamtlichen Arbeit im Sport darstellte, fand eine Konzentration auf das Thema “Inklusion im Sport” statt. Insbesondere die Präsentation von Beispielen bester Umsetzungen von Inklusion im Sport vor Ort und der allgemeine Austausch waren das Ziel dieses Zusammentreffens.

Die Akteure des TABALiNGO e. V. stehen Vereinen in unserer Region gerne mit Rat und Tat beim Thema “Inklusion im Sportverein” zu Verfügung. Ich möchte an dieser Stelle ausdrücklich dafür werben, dieses Angebot anzunehmen. Menschen mit vermeintlichen Nachteilen, Handicaps oder Behinderungen einen möglichst normalen Zugang zu so einfachen und gleichwohl so wichtigen Angeboten wie Sport, Tanz und Bewegung zu ermöglichen – das ist im Jahr 2015 Aufgabe für uns alle wie ich finde.