Stefan Kämmerling MdL: Land weitet Hausarzt-Aktionsprogramm aus – Gemeinde Roetgen jetzt förderfähige Region (Bild: (c) Thomas Weiland)

Stefan Kämmerling MdL: Land weitet Hausarzt-Aktionsprogramm aus – Gemeinde Roetgen jetzt förderfähige Region (Bild: (c) Thomas Weiland)

Das Land Nordrhein-Westfalen weitet sein „Hausarzt-Aktionsprogramm“ zur Förderung der hausärztlichen Versorgung in Nordrhein-Westfalen aus. Die jährliche Überprüfung und Aktualisierung der förderfähigen Regionen hat ergeben, dass die Gemeinde Roetgen ab sofort vom Hausarztaktionsprogramm des Landes profitieren kann.

„Mit dem Hausarzt-Aktionsprogramm setzt die Landesregierung einen Impuls zur Sicherstellung der medizinischen Versorgung, insbesondere im ländlichen Raum. Ich freue mich, dass jetzt auch die Gemeinde Roetgen davon profitieren kann“, kommentiert der SPD-Landtagsabgeordnete Stefan Kämmerling die Initiative der Landesregierung.

Mit dem Hausarztaktionsprogramm fördert das Land mit bis zu 50.000 Euro Niederlassungen, Anstellungen und Weiterbildungen im hausärztlichen Bereich in solchen Städten und Gemeinden, in denen in Zukunft die hausärztliche Versorgung durch das altersbedingte Ausscheiden von Hausärztinnen und Hausärzten bedroht bzw. gefährdet sein kann. Insgesamt stellt das Land dafür in diesem Jahr 2,5 Millionen Euro zu Verfügung.

„Ich habe Herrn Bürgermeister Manfred Eis heute über das Programm informiert und ihm die entsprechenden Antragsunterlagen zur Verfügung gestellt“, so Stefan Kämmerling. „Ein etwaiges Antragsverfahren der Gemeinde Roetgen betreue ich im Sinne der Bürgerinnen und Bürger selbstverständlich gerne.“