Stadt Stolberg erhält weitere 48.000,- Euro Landesförderung für die strategische Sozialplanung; Bild: MAIS NRW

Stadt Stolberg erhält weitere 48.000,- Euro Landesförderung für die strategische Sozialplanung; Bild: MAIS NRW

Nachdem die Stadt Stolberg im Sommer 2015 vom Land Nordrhein-Westfalen rund 37.000,- Euro für ihre Quartiersplanung erhalten hatte, wurden der Kupferstadt jetzt weitere 48.000,- Euro für ihre strategische Sozialplanung bewilligt.

„Ich freue mich, dass das NRW-Sozialministerium den Antrag der Stadt Stolberg berücksichtigt hat und auf Grundlage der von der Stadt bis zuletzt erhobenen Daten nunmehr ein strategisches Handlungskonzept entwickelt werden kann“, kommentiert der SPD-Landtagsabgeordnete Stefan Kämmerling.

Die Mittel stammen aus dem Landesprogramm „NRW hält zusammen – für ein Leben ohne Armut und Ausgrenzung“ im Rahmen dessen das Land auch in diesem Jahr wieder 4 Millionen Euro zur Förderung von Projekten und Maßnahmen zur Verbesserung der Teilhabechancen von Kindern, Jugendlichen und ihren Familien in benachteiligten Quartieren zur Verfügung stellt.