Welches Ansehen die Laufveranstaltung genießt, das bringt der diesjährige Schirmherr, der SPD-Landtagsabgeordnete Stefan Kämmerling, wie folgt auf den Punkt: „Die 10 Kilometer von Dürwiß sind ein Hauptgewinn für unsere Stadt und die Region.“

Stefan Kämmerling MdL, diesjähriger Schirmherr: „Die 10 Kilometer von Dürwiß sind ein Hauptgewinn für unsere Stadt und die Region.“

Es ist ein Laufspektakel, das in der Region und darüber hinaus seinesgleichen sucht. Am Samstag, 3. August, veranstaltet der SV Germania Dürwiß zum 30. Mal den Internationalen Straßen- und Volkslauf, besser bekannt als „Die 10 Kilometer von Dürwiß“. Beginn ist um 14 Uhr, der erste Lauf wird um 15.15 Uhr gestartet. „Die Läufer“, weiß Helmut Pesch vom Organisationsteam der Germania, „kommen auch deswegen gerne nach Dürwiß, weil hier eine Partystimmung herrscht, wie man sie sonst nur auf großen Stadtmarathons findet.“ Alleine 20 offizielle Partys am Streckenrand, darunter etliche auf der „Partymeile“ Steinacker, und die vielen weiteren Zuschauer plus „After-Run-Party an der Sparkasse sorgen für eine einmalige Atmosphäre. Über 120 ehrenamtliche Helfer, Streckenposten von THW und DRK sowie die treuen Sponsoren FILMPOST, REWE Langwahn, Barbara-Apotheke, AWA, Techniker Krankenkasse, Sparkasse Dürwiß, Monika Kohlen, Hintzen Transporte und Blumen Franné Lucassen ermöglichen dieses Lauf-Event, das viele Monate akribischer Vorbereitung braucht und das eine logistische Meisterleistung darstellt.

10 Kilometer unter 30 Minuten?

Einer der Höhepunkte ist natürlich der Hauptlauf über 10 Kilometer, der als LVN-Kreismeisterschaften ausgetragen wird. In diesem Jahr, verspricht Helmut Pesch, könnten die Streckenrekorde sowohl bei den Männern (29:55 Minuten) als auch bei den Frauen (35:07) in Gefahr geraten. Mohamed Ali aus Tansania – er heißt wirklich so – und Christl Viebahn vom LAZ Puma Rhein-Sieg gehen mit den Startnummern 1 und 2 ins Rennen und sind laut Helmut Pesch in der Lage, eine 30er bzw. 35er Zeit zu laufen. Die professionelle Streckenmoderation übernimmt erneut Jochen Heringhaus von „Runners Point“; und auch ein weiterer alter Bekannter wird da sein: Peter Borsdorff geht wieder beim 4000-Meter-Lauf an den Start und sammelt den Samstag über für seine Aktion „Running für Kids“. Welches Ansehen die Laufveranstaltung genießt, das bringt der diesjährige Schirmherr, der SPD-Landtagsabgeordnete Stefan Kämmerling, wie folgt auf den Punkt: „Die 10 Kilometer von Dürwiß sind ein Hauptgewinn für unsere Stadt und die Region.“

Die Startzeiten: ab 15.15 Uhr Bambini- und Kinderläufe; ab 16.15 Uhr Schülerläufe; 17 Uhr Jedermann-Lauf über 4000 Meter; 18 Uhr Inline-Skater-Lauf über 10 Kilometer; 19.30 Uhr Hauptlauf über 10 Kilometer; ab 21 Uhr „After-Run-Party“ mit Siegerehrungen. Anmeldungen für den Hauptlauf, der auf 650 Sportler begrenzt ist, sind noch bis Freitag, 2. August, 17 Uhr, möglich: www.online-anmelden.de oder per E-Mail unter gerabo@t-online.de sowie unter 02403-31117. Für alle anderen Läufe sind Nachmeldungen bis eine Stunde vor dem Start erlaubt. mic

(Quelle: Eschweiler Filmpost vom 31.07.2013. Hier ist der Link zum Artikel: http://www.filmpost.de/purzelt-diesmal-der-streckenrekord)

Und hier gehts direkt zu dem eigens für den Lauf erstellten Internetauftritt der Veranstalter: http://sv-germania-duerwiss.de/die-10-km.html