MQN in Eschweiler – Erfolgsmodell Notdienst verteidigen  (Bild: (c) Thomas Weiland)

MQN in Eschweiler – Erfolgsmodell Notdienst verteidigen (Bild: (c) Thomas Weiland)

Stefan Kämmerling (SPD):

“Gerüchte über Bestrebungen, den ärztlichen Notdienst in Eschweiler auf die GMG Gesundheitsmanagement mbH, eine Tochtergesellschaft der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein zu übertragen, gibt es seit Monaten.

Diese in Rede stehende Bestrebung habe ich am 08.09.2014 zum Anlass genommen, Barbara Steffens – Ministerin für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalens um Stellungnahme und Beurteilung zu bitten.

Eine Antwort und damit auch die Möglichkeit einer abschließenden rechtlichen Bewertung, steht aus. Für mich ist jedoch heute bereits klar: Der MQN in Eschweiler ist nicht nur ein Erfolgsmodell, sondern für die notdienstärztliche Versorgung der Bürgerinnen und Bürger der Indestadt alternativlos. Sollten Beteiligte betriebswirtschaftliche Argumente für eine Schließung anführen, so erlaube ich mir zu empfehlen, gut abzuwägen. Ich werde die Landesregierung auffordern, jede Entscheidung die zu einer Abschaffung des Notdienstangebotes in Eschweiler führt, zu überprüfen.

Aus meiner Sicht sollten Rat, Stadtverwaltung, Parteien und parteiübergreifend alle Abgeordnete der Region gehalten sein, den MQN in Eschweiler gemeinsam zu verteidigen”.