Wir zitieren die Eschweiler Zeitung / Eschweiler Nachrichten vom 16.01.2010:

Für alle, die es noch nicht bemerkt haben sollten: Wir sind nicht nur in den Karneval gestartet – zumindest viele von uns –, sondern auch in einen Wahlkampf. „Nicht schon wieder!“, möchte man aufstöhnen, wenn man dabei an das „Superwahljahr“ 2009 denkt. Aber die Landtagswahl im Mai bringen wir auch noch hinter uns. Ins Parlament nach Düsseldorf will der indestädtische SPD-Stadtverbandsvorsitzende Stefan Kämmerling. Der Weg dorthin ist weit und manchmal auch beschwerlich. Er führt zum Beispiel an Wintertagen in die Eifel. Welcher Horror! „Tatkraft-Tour“ hat Stefan Kämmerling seine offizielle Besuchsreise durch seinen Wahlkreis getauft. Der Genosse, der im sonst bei der Sparkasse seine Brötchen verdient, möchte auch mal in das Arbeitsleben anderer Menschen schnuppern. Los ging es beim Wachdienst Südkreis der Polizeiinspektion Aachen Kreis. Ab 6.30 Uhr in der Früh fuhr der Kandidat eine Schicht im Streifenwagen mit. Ob er auch mal „Tatü, Tata“ machen durfte, entzieht sich unserer Kenntnis. Ebenso, ob demnächst der CDU-Abgeordnete Axel Wirtz mit Blaulicht vorfährt.
Silvia Kurth