IMG_0606_Gruppe_Stolberg_10042014_k50 aktive Seniorinnen und Senioren aus der Kupferstadt, zu Hälfte Mitglieder der SPD-Arbeitsgemeinschaft 60 plus, haben jetzt auf Einladung des SPD-Landtagsabgeordneten Stefan Kämmerling den Landtag Nordrhein-Westfalen besucht.

Neben einer Führung durch das Parlamentsgebäude, einem Vortrag zur Geschichte des Landtags und seinen Aufgaben, ergab sich für die Gruppe die Gelegenheit, von der Besuchertribüne aus, live der laufenden Plenardebatte beizuwohnen. Hier wurde gerade die Forderung des Landes nach einem Bundesteilhabegesetz diskutiert. Auch im Anschluss an diesen Programmpunkt wurde diskutiert, denn die Diskussionsrunde mit dem Landtagsabgeordneten für Stolberg, Stefan Kämmerling, stand an.

Die Besucher interessierte, ob die Hilfen aus dem Stärkungspakt des Landes auch weiterhin nach Stolberg fließen werden. Kämmerling konnte in diesem Punkt beruhigen und stellte klar, dass diese wichtige und millionenschwere Hilfe für Stolberg nicht in Frage steht. Fragen hatten die Stolberger auch zur aktuellen Diskussion um G8/G9 an Gymnasien, zur Arbeit in den Landtagsausschüssen und zu Abläufen im Parlament.

Im Anschluss an das Programm im Landtag stand noch ein Besuch der Düsseldorfer Altstadt an. Kämmerling: „Der Landtag ist das Haus der Bürgerinnen und Bürger. Ihn Besucherinnen und Besuchern aus dem Wahlkreis zeigen zu können, ist immer wieder eine gute Erfahrung für mich. Auch die heutige Diskussionsrunde war ausgesprochen interessant; wir haben intensiv diskutiert und uns ausgetauscht.“