Wir zitieren die Eschweiler Filmpost vom 02.12.2009:

Eschweiler. Stefan Kämmerling ist jetzt auch offiziell Landtagskandidat der SPD. Der 33jährige Stadtverbandsvorsitzende der Eschweiler SPD wurde am 27. November von der Kreis wahlkonferenz seiner Partei mit 69 Ja-Stimmen (97,2%) bei nur zwei Gegenstimmen gewählt.

Er tritt damit bei der Landtagswahl am 9. Mai kommenden Jahres in den Kommunen Stolberg, Eschweiler, Simmerath, Monschau und Roetgen an.

Der Bankkaufmann Kämmerling ist seit 1998 SPD-Mitglied und seit 2004 Stadtverordneter im Rat der Stadt Eschweiler. In seiner Vorstellungsrede stellte er die Schwerpunkte seiner zukünftigen Arbeit vor und machte klar, dass er sich als solider Wahlkreisarbeiter versteht: „Menschen möchten nicht nur Nachrichtenempfänger sein.

Menschen möchten, dass ihre Anliegen an die Landesregierung herangetragen werden. Ich werde genau das tun und ich möchte die starke Stimme unserer Region in Düsseldorf sein.“, so Kämmerling.

Zu seiner Zielsetzung bemerkte Kämmerling außerdem: „Mit einem Gemeindefinanzierungsgesetz von vorgestern können wir die Probleme von heute und morgen nicht mehr meistern. Wenn Großbanken systemrelevant sind dann sind es unsere Rathäuser erst recht.“ Kämmerling versprach den Delegierten der Wahlkonferenz: „Ich werde im Landtag für die Reform der Gemeindefinanzierung kämpfen.“