Stefan Kämmerling bei der Blutspende

Stefan Kämmerling bei der Blutspende

Eschweiler. Die ganze Prozedur dauert noch keine halbe Stunde, kann aber Menschenleben retten: eine Blutspende. Da Blut sich nicht auf längere Zeit konservieren lässt, sondern von der Medizin stets im wahrsten Sinne des Wortes ‘”frisches Blut” benötigt wird, um zum Beispiel bei mit großem Blutverlust verbundenen Operationen oder nach schweren Unfällen zum Einsatz zu kommen, bedarf es möglichst vieler Blutspender.

“Leider spenden immer weniger Menschen Blut, so dass es häufig zu Engpässen kommt, wir freuen uns daher über jeden neuen Blutspender“, so Ulrich Dreiner, der Vorsitzende der Eschweiler Ortsgruppe des Deutschen Roten Kreuzes (DRK). In den Dienst der guten Sache, nämlich des Blutspendens, stellten sich kurz vor Heiligabend auch Eschweilers designierter Karnevalsprinz Marco Zimmermann und sein Zeremonienmeister Hans-Willi Huth von den Roten Funken. Unterstützt wurden die Blutspender, die ihr narrenherrschaftliches Blut bei einem der regelmäßig stattfindenden Termine des DRK-Blutspendedienstes im St. Antonius Hospital zur Verfügung stellten, u. a. von Karnevals-Komitee-Präsident Norbert Weiland, der schon seit vielen Jahren regelmäßig Blut spendet, und dem SPD-Landtagskandidaten (und aktiven Karnevalisten) Stefan Kämmerling.

Der Blutspende voraus gehen das Ausfüllen eines Fragebogens und eine medizinische Voruntersuchung, bei der Blutspende selbst, die übrigens nicht weh tut, wird ein halber Liter Blut entnommen. Anschließend gibt es nach einer kurzen Ruhepause eine kleine Stärkung. Das Spenderblut wird sorgfältig untersucht, bevor es zum Einsatz kommt. Der Blutspender hilft also nicht nur anderen, auch seine eigene Gesundheit bzw. sein Blut wird untersucht. Eine rundum gute Sache also, das Blutspenden.

Infos zum Blutspenden gibt es telefonisch kostenlos über die Hotline 0800-1194911 oder im Internet unter: www.blutspendedienst-west.de. Der nächste Blutspendetermin des DRK in Eschweiler ist am 18. Januar 2010 von 14.30 bis 19.30 Uhr im Pro Seniore an der Odilienstraße.

Weitere Bilder finden Sie im Flickr-Account von stefankämmerling.de