Der Landtagsabgeordnete Stefan Kämmerling erhielt gestern (11.09.18) Besuch vom Stolberger Boule-Club. Unter der Leitung des SPD-Urgesteins Hans Kleinlein fanden 50 interessierte Teilnehmer zusammen, die den Landtag in Düsseldorf hautnah erleben und mit Kämmerling über landespolitische sowie kommunale Themen diskutieren wollten. Gleich nach Ankunft konnten sich die Bürgerinnen und Bürger im Rahmen eines halbstündigen Videos über die Historie des Landtags sowie dessen Aufbau und Arbeitsweise informieren.

In der sich anschließenden Diskussion mit dem Abgeordneten Kämmerling bekamen die Teilnehmer die Gelegenheit, gezielt Fragen zu stellen. Bereits zu Beginn flammte seitens der Besuchergruppe die Frage nach der SPD-Position zum Thema Straßenausbaubeiträge auf. Für eine hitzige Debatte sorgten gegen Ende der Diskussionsrunde die Themen  Rente und Sozialleistungen. Hier interessierte die Bürgerinnen und Bürger insbesondere Stefan Kämmerlings persönliches Gerechtigkeitsempfinden und seine Einschätzungen zum Thema Sozialbetrug.

„Wir brauchen eine Sozialstaatsreform und müssen die Hartz IV –Gesetze anpassen. Ich kann nicht erklären, warum der 55-jährige Facharbeiter nach einem Jahr Arbeitslosigkeit ebenso behandelt wird wie ein 22-Jähriger nach einem Jahr Arbeitslosigkeit. Ein gerechter Staat muss Lebensleistungen honorieren. Darum müssen wir an Hartz IV ran“, erklärt der Landtagsabgeordnete. Ausklingen lassen konnten Kämmerlings Gäste ihren Besuch bei Kaffee und Kuchen im Restaurant des Landtags, bevor sie sich auf den Weg zurück nach Stolberg machten.