"Ich freue mich, dass beim Landesstraßenerhaltungsprogramm auch in diesem Jahr Straßen auf dem Gebiet der Städte Monschau und Stolberg berücksichtigt werden."; Bild: Thomas Weiland

“Ich freue mich, dass beim Landesstraßenerhaltungsprogramm in diesem Jahr Straßen auf dem Gebiet der Städte Monschau und Stolberg berücksichtigt werden.”; Bild: Thomas Weiland

Aus dem diesjährigen Landesstraßenerhaltungsprogramm stehen für Straßenbaumaßnahmen an Landesstraßen in Monschau 250.000,- Euro und in der Kupferstadt Stolberg rund 1,4 Millionen Euro vom Land NRW zur Verfügung.

So werden an der Landesstraße 106 bei Kalterherberg im in diesem Jahr umfangreiche Erhaltungsmaßnahmen durchgeführt. Das Land Nordrhein-Westfalen investiert hier rund 250.000,- Euro.

Die Stadt Stolberg wird gleich bei mehreren Landesstraßen berücksichtigt:

So stellt das Land Nordrhein-Westfalen für weitere Instandsetzungsmaßnahmen am Nachtigällchen (Vichtbach, Landesstraße 12) weitere 400.000,- Euro zur Verfügung.

Für den Erhalt der Landesstraße 25 bei Schevenhütte stehen für die Sanierung der Fahrbahnoberfläche auf einer Strecke von rund 8 KM weitere 500.000,- Euro bereit.

Darüber hinaus stehen für die Stützwandsanierung an der Landesstraße 238 bei Vicht 200.000,- Euro und für die Sanierung des Rad- und Gehweges an der Landesstraße 23 zwischen Stolberg-Atsch und Verlautenheide rund 300.000,- Euro zur Verfügung.

“Ich freue mich, dass beim Landesstraßenerhaltungsprogramm in diesem Jahr Straßen auf dem Gebiet der Städte Monschau und Stolberg berücksichtigt werden.”, kommentiert der SPD-Landtagsabgeordnete Stefan Kämmerling die Mitteilung aus dem NRW-Verkehrsministerium. “Wir haben den Haushaltsansatz bei den vergangenen Haushaltsberatungen von 90 Millionen Euro im Jahr 2014 auf 100 Millionen Euro im Haushalt 2015 erhöht. Von dieser Entscheidung profitieren nicht zuletzt auch die Städte Monschau und Stolberg und ihre Bürgerinnen und Bürger.”