Ausschuss für Heimat, Kommunales, Bauen und Wohnen

Ausschuss für Heimat, Kommunales, Bauen und Wohnen 2017-07-27T14:04:37+00:00

Meine Fraktion hat mich in den Ausschuss für Heimat, Kommunales, Bauen und Wohnen entsandt.
Die Mitglieder des Ausschusses haben mich für diese Wahlperiode zu deren Vorsitzenden gewählt.

Mit seinen 27 Mitgliedern ist der Ausschuss für Heimat, Kommunales, Bauen und Wohnen einer der größten Ausschüsse des Landtages und beschäftigt sich mit Themen, die die Bürgerinnen und Bürger unseres Landes direkt tangieren. Neben der finanziellen Ausstattung unserer Städte und Gemeinden geht es nunmehr auch darum, die Stadtentwicklung sozial gerecht und zukunftsorientiert umzusetzen und dafür zu sorgen, dass Bürgerinnen und Bürger Nordrhein-Westfalens nicht nur hier wohnen und leben können, sondern sich auch wohl und sicher fühlen. Das Land kann Rahmenbedingungen schaffen, die Städte und Gemeinden bei der Bewältigung der großen Herausforderungen unserer Zeit zu unterstützen und so einen Beitrag für gutes, wertvolles Zusammenleben der Bürgerinnen und Bürger leisten

Nordrhein-Westfalen – geprägt von Toleranz, Weltoffenheit und Verantwortungsbewusstsein – bildet eine Heimat für rund 18 Millionen Menschen. Jeder Mensch – ob jung oder alt, hier geboren oder zugezogen, Arbeiter oder Manager – soll sich in Nordrhein-Westfalen wohl fühlen. Dafür bedarf es funktionsfähiger und attraktiver Städte und Gemeinden, die die Möglichkeit haben, auf ökonomische und demographische Veränderungen effektiv reagieren zu können. Das Land NRW muss hierfür verlässlicher Partner sein und beispielsweise Grundlagen für ausgeglichene kommunale Haushalte, funktionierende kommunale Selbstverwaltung, zukunftsfeste Stadtentwicklung und bezahlbaren Wohnraum schaffen.

Die Leistungsfähigkeit der nordrhein-westfälischen Kommunen nimmt großen Raum in den Ausschussberatungen ein. Hierunter fällt im Rahmen der jährlichen Haushaltsberatungen die fachliche Zuständigkeit für das Gesetz zur Regelung der finanziellen Zuweisungen des Landes an die Gemeinden und Gemeindeverbände (Gemeindefinanzierungsgesetz). Der zweite Schwerpunkt des Ausschusses liegt in dieser Wahlperiode auf den Bereichen Bauen und Wohnen. Bauaufsicht, Bautechnik, Bauwirtschaft und nachhaltiges Bauen fallen in diesen Themenbereich. Auch die demografische Entwicklung und die veränderte Lage auf den Wohnungsmärkten, sowie die Stadtentwicklung und Denkmalpflege finden Berücksichtigung und werden thematisch im Ausschuss abgedeckt. (Quelle: landtag.nrw.de)

Eine Informationsübersicht über den Ausschuss für Heimat, Kommunales, Bauen und Wohnen finden Sie hier auf den Internetseiten des Landtag NRW.