Stefan Kämmerling MdL

About Stefan Kämmerling MdL

Keine
So far Stefan Kämmerling MdL has created 164 blog entries.

Praxistag bei der Polizei

Absolvierte einen Praxistag einer Streifenwagenbesatzung der Polizeiwache Stolberg: Stefan Kämmerling MdL

Stefan Kämmerling beim Praxistag bei der Polizei

Der Landtagsabgeordnete Stefan Kämmerling hat am gestrigen Freitag einen Praxistag bei der Polizei absolviert und ist von 13.30 Uhr bis 21.00 Uhr in einem Streifenwagen der Polizeiwache Stolberg mitgefahren.

„7 1/2 Stunden das echte Einsatzleben der Besatzung eines Streifenwagens miterleben zu dürfen, ist eine beeindruckende Erfahrung. Mein ohnehin positives Bild von der Polizei in Nordrhein-Westfalen ist gefestigt und nachhaltig unterstrichen worden. Ich durfte Polizeibeamte kennenlernen, die professionell, immer menschlich, hoch engagiert und den Menschen zugewandt ihre wichtige, aber auch schwierige Arbeit machen. Das war ein richtig guter Praxistag, der für meine Arbeit im Landtag von großem Wert ist. Mein besonderer Dank gilt der Beamtin und dem Beamten, die ich während ihrer Schicht in Eschweiler und Stolberg in ihrem Einsatzfahrzeug begleiten durfte“, so Stefan Kämmerling. (mehr …)

2017-03-30T14:07:38+00:00 Samstag, 8. August 2015|

Durchbruch bei der Eisenbahnüberführung Feldenendstraße: Aufweitung im Jahr 2016

Eng und dunkel: Der Tunnel unter der Eisenbahnüberführung Feldenendstraße. Ab 2016 soll damit Schluss sein - die Widerlager zurückgebaut werden.

Eng und dunkel: Der Tunnel unter der Eisenbahnüberführung Feldenendstraße. Ab 2016 soll damit Schluss sein – die Widerlager zurückgebaut werden.

Gemeinsame Erklärung des Ratsmitglieds Peter Gartzen (SPD) und des Landtagsabgeordneten Stefan Kämmerling (SPD) zum Durchbruch bei den Bemühungen um eine Aufweitung der Eisenbahnüberführung Feldenendstraße in Eschweiler-Bergrath.

„Die Eisenbahnüberführung Feldenendstraße stellt seit Jahrzehnten eine Einschränkung der Lebensqualität vor Ort dar. Zwei Fahrzeuge können nicht gleichzeitig passieren und ein Fußgängerweg ist überhaupt nicht vorhanden. Nicht zuletzt in dunklen Jahreszeiten fühlen sich insbesondere schwächere Verkehrsteilnehmer hier nicht sicher. Die Eisenbahnüberführung war abgängig und wurde im Jahr 2009 von der Deutschen Bahn erneuert. Getragen wird die neue Überführung von Bohrpfählen, die hinter den alten Widerlagern erstellt wurden. An der Spurbreite änderte dies jedoch nichts, die alten Widerlager wurden nicht zurückgebaut und behindern bis heute ohne statische Notwendigkeit die Mobilität der Menschen in Bergrath“, so Gartzen und Kämmerling.

Damit soll ab 2016 Schluss sein. (mehr …)

2017-03-30T14:07:38+00:00 Dienstag, 4. August 2015|

Im Gespräch mit dem Hegering Eschweiler

v.l.: Walter Bodelier (aktiver Jäger und SPD-Ratsmitglied in Eschweiler), Stefan Kämmerling MdL, Jost Kaldenbach (Vorsitzender Hegering Eschweiler)

v.l.: Walter Bodelier (aktiver Jäger und SPD-Ratsmitglied in Eschweiler), Stefan Kämmerling MdL, Jost Kaldenbach (Vorsitzender Hegering Eschweiler)

Die Novelle des Jagdgesetzes war Anlass für eine Einladung zum Hegering Eschweiler. Dieser ist Mitglied in der Kreisjägerschaft und vertritt die Interessen der Jägerinnen und Jäger. Gute Gespräche mit den Anwesenden zu geplanten Änderungen bei der Bleimunition, den jagdbaren Arten und vielen weiteren Themen wurden geführt. Ich darf mich für einen interessanten Abend und eine allzeit faire Diskussion bedanken. Die mir mitgeteilten Bedenken und Anregungen habe ich zusammengefasst und dem in meiner Landtagsfraktion zuständigen Arbeitskreis zur Verfügung gestellt. Die Einladung des Hegeringvorsitzenden Jost Kaldenbach, den Stammtisch der Jägerinnen und Jäger zukünftig wieder zu besuchen, werde ich gerne annehmen. (mehr …)

2017-03-30T14:07:38+00:00 Donnerstag, 9. April 2015|

Tonnen von Beton fließen in den Sumpf

EVS-Beiratsmitglied und Landtagsabgeordnter Stefan Kämmerling besucht die Baustelle der EVS im Atscher Lehmsiefen; Bild: Jürgen Lange

EVS-Beiratsmitglied und Landtagsabgeordnter Stefan Kämmerling besucht die Baustelle der EVS im Atscher Lehmsiefen; Bild: Jürgen Lange

Mit steigendem Aufwand steigt der Förderbedarf für den Ringschluss der Euregiobahn. EVS informiert Stefan Kämmerling.

Mehr kalt als feucht ist es während der vergangenen vier Wochen gewesen. Der Witterung ist es auch zu verdanken, dass es mittlerweile relativ trocken ist auf Stolbergs nassester Baustelle. Aber es sind vor allem die Pumpen, die den wenige Meter breiten Pfad durch den Lehmsiefen benutzbar halten. Auf diesem Pfad mitten im Sumpfgebiet soll mit halbjähriger Verspätung bis Juni nächsten Jahres das Gleisbett bereitet sein für den Ringschluss der Euregiobahn zwischen Herzogenrath via St. Jöris und dem Stolberger Hauptbahnhof. Selbst bis dahin bleibt der Streckenausbau auf „der letzten Meile“ sportlich für die Stolberger Euregio-Verkehrsschienennetz GmbH (EVS).

In den „wilden“ Gründerjahren der Reaktivierung der zuvor privatisierten Gleisstrecke ist die EVS noch von einem Dieselbetrieb, der auf einem restauriertem Gleisbett der 1870 erstellten Strecke hätte verkehren können, ausgegangen. Der Anfang diesen Jahrzehnts geäußerte Wunsch des Zweckverbandes Nahverkehr Rheinland (NVR) nach einer Elektrifizierung der Euregiobahn-Strecken hat zu der Herausforderung Lehmsiefen geführt. Die historische Unterführung unter der DB-Hauptstrecke zwischen Köln und Aachen ist zu niedrig für den Einbau einer Oberleitung. Also muss der Schienenstrang tiefer verlegt werden – und damit arbeitet die EVS mitten im Grundwasserspiegel, was wiederum die Kosten in die Höhe treibt.

(mehr …)

2017-03-30T14:07:38+00:00 Mittwoch, 8. April 2015|

Hans-Stollenwerk-Medaille

Verleihung Hans-Stollenwerk-Medaille

Verleihung Hans-Stollenwerk-Medaille

Vierzehn Mal hat die KG Fidele Trammebülle in ihrer 66jährigen Geschichte die Hans-Stollenwerk-Medaille verliehen. Zum fünfzehnten Mal verlieh die „Tramm“ ihre höchste Auszeichnung am vergangenen Freitag an den Eschweiler Landtagsabgeordneten Stefan Kämmerling.

„Das ist eine große Ehre und ich habe mich sehr über die Verleihung im närrischen 66sten Jahr des Bestehens der Fidele Trammebülle gefreut“, so Kämmerling. (mehr …)

2017-03-30T14:07:40+00:00 Samstag, 10. Januar 2015|

Frohe Weihnachten

Weihnachtsgrafik_2014

Weihnachten steht vor der Tür und ein ereignisreiches Jahr geht zu Ende.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien ein frohes Weihnachtsfest und für das kommende Jahr Glück, Gesundheit und persönliche Zufriedenheit.

Mit diesem Weihnachtsgruß verbinde ich meinen herzlichen Dank für Ihr Interesse an meiner Arbeit im Landtag Nordrhein-Westfalen.

Wir sehen uns.

Herzlich!

 

Ihr

Stefan Kämmerling

2017-03-30T14:07:40+00:00 Samstag, 20. Dezember 2014|

„Wir heben ab 2015 die OGS-Fördersätze an.“

Bild: © emmi - Fotolia.comDas Land Nordrhein-Westfalen wird ab 2015 die Fördersätze für die Offene Ganztagsschule im Primarbereich (OGS) anheben. In zwei Schritten wird die Landesförderung 2015 um drei Prozent steigen. Ab 2016 erfolgt eine jährliche Erhöhung um 1,5%. Damit stellt die rot-grüne Landesregierung im kommenden Jahr für die Tarifsteigerung rd. 6,6 Mio. EUR zusätzlich für die OGS bereit. Somit wachsen die Mittel im Ganztagsbereich, die ausschließlich für die OGS investiert werden, auf 357 Mio EUR an.

Stefan Kämmerling (SPD): „Der Ganztag spielt in unserer Gesellschaft eine entscheidende Rolle bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Mit der Erhöhung und Indexierung der Fördersätze setzt Rot-Grün in NRW erneut eine Priorität auf die Förderung unserer Kinder“.

Die Anhebung der Landesmittel hat im kommenden Jahr zur Folge, dass die Fördersätze um insgesamt 30,00 EUR je Kind bzw. 56,00 EUR je Kind mit besonderem Förderbedarf steigen. (mehr …)

2017-03-30T14:07:40+00:00 Donnerstag, 27. November 2014|

Monschauer Straße: „Verfahren jetzt endlich vom Kopf auf die Füße stellen – Gutachten veröffentlichen“

Stefan Kämmerling zur B258: „Bitte ein wenig mehr Transparenz wagen“. (Bild: (c) Thomas Weiland)

Stefan Kämmerling zur B258: „Bitte ein wenig mehr Transparenz wagen“. (Bild: (c) Thomas Weiland)

SPD-Landtagsabgeordneter Kämmerling will Pläne des Landesbetriebs Straßen.NRW für einen vierspurigen Ausbau der B258 – Monschauer Straße der Öffentlichkeit zugänglich machen.

Stefan Kämmerling: „Es steht mir nicht zu, zu kritisieren, welche Unterlagen die Spitze der Städteregionsverwaltung dem Städteregionstag zur Verfügung stellt. Die Entscheidung, das Gutachten des Landesbetriebs zum Ausbau der Monschauer Straße nicht dem für die Nordeifel zuständigen Kommunalparlament vorzustellen, hindert mich aber nicht daran, mich für eine Veröffentlichung zu verwenden. Das Verfahren gehört jetzt endlich vom Kopf auf die Füße gestellt. (mehr …)

2017-03-30T14:07:42+00:00 Dienstag, 11. Februar 2014|